Seit einigen Jahren ist die Malteser Jugend in der Diözese Münster mit großen finanziellen Herausforderungen konfrontiert. Um die traditionellen Herbstfreizeiten auf Ameland weiterhin durchführen zu können, haben wir ein Fundraising Konzept aufgestellt und unsere Zielsetzungen konsequent verfolgt.

► Das Ergebnis: In den Jahren 2017, 2018, 2019 und auch 2021 konnten und können die Herbstfreizeiten stattfinden.

Damit das auch in 2022, 2023 und den Folgejahren klappt, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Der wichtigste Baustein unseres Konzeptes ist dabei der Freundeskreis Ameland (DU-Version / SIE-Version). Wir suchen Unterstützer/innen, die gemeinsam mit uns Spuren im Sand hinterlassen möchten.

Sie können uns dabei helfen, in den kommenden Jahren noch vielen Kindern und Jugendlichen ein besonderes Erlebnis in der Gemeinschaft der Malteser Jugend zu ermöglichen.

„Was zählt…“ ist Ihre / Deine Unterstützung!


Wie geht’s weiter?

Nachdem das A-Team 2021 auf den Hof „Paasduin“ nach Nes einladen konnte, soll die Herbstfreizeit 2022 aus organisatorischen Gründen wieder – wie gewohnt – auf Hof „Zonnebloem“ in Buren stattfinden.

In einem strukturierten Reflexionsprozess werden Programm- und Küchenteam die Erlebnisse 2021 evaluieren und bereits im Winter 2021/22 in die Planungen für die nächste Herbstfreizeit starten. Damit die Freizeit (ggf. noch einmal unter Corona-Bedingungen – mit erhöhtem Planungs- und Durchführungsaufwand) auch 2022 stattfinden kann, ist das „A-Team“ weiterhin auf finanzielle und personelle Unterstützung angewiesen.

Erzähl also gern Deinen amelandbegeisterten oder jugendarbeitsaffinen Freunden, Bekannten und Verwandten vom „Freundeskreis Ameland“ oder werdet selbst zusätzlich im „A-Team“ aktiv. Rückfragen dazu können an unsere Jugendreferentin Annalena Witte gerichtet werden.

Wie funktioniert die Finanzierung der Ameland Herbstfreizeit eigentlich genau?
Neben einigen Maßnahmen, wie:
•    dem Einwerben von Lebensmittel- und Sachspenden,
•    der Beantragung kirchlicher und staatlicher Zuschüsse,
•    der Förderung durch die Online Plattform „Bildungsspender“,
•    dem gestaffelten Teilnehmerbeitrag (Eltern können im Rahmen ihrer Möglichkeiten, freiwillig mehr als den Mindestbeitrag bezahlen),
kann die Herbstfreizeit besonders durch den beständigen und planbaren Beitrag des „Freundeskreis Ameland“ ermöglicht werden.  An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Dir für Deinen Beitrag bedanken! Durch Deine Unterstützung und der Breite unserer Maßnahmen können wir in diesem Jahr sogar schon den Mietvertrag für Ameland 2022 unterschreiben.